PsychotherapieHP

Irmgard Marx

Erstgespräch

Unser erstes Gespräch
In der Regel entwickelt man recht schnell ein Gefühl dafür, ob und wie sympathisch man einander ist. Sympathie spielt in einer Psychotherapie eine wichtige Rolle, schließlich geht es um sehr private und persönliche Angelegenheiten, die wir nicht mit jedem besprechen möchten. Im Erstgespräch geht es um den aktuellen Anlass. Damit wird zumeist auch ein Therapieziel erkennbar und wir können die Dauer der Therapie in etwa abschätzen. Wir sind zu jeder Zeit flexibel, daher können sich die Themen, so auch die Ziele, immer wieder verändern und neu entwickeln.
Sie benötigen keinerlei Vorbereitung für ein solches Gespräch und Sie müssen sich auch nicht direkt für die folgenden Therapiestunden entscheiden.
Das Erstgespräch ist, so wie auch alle weiteren Therapiestunden, kostenpflichtig. Es ist in der Regel länger (60-90 Min) als alle weiteren Stunden (50 Min).
In den ersten Stunden benötigen Sie ein wenig Geduld, denn es werden viele Informationen gesammelt. Nicht alle Themen können unmittelbar behandelt werden. Sie können jedoch sicher sein, dass für alles Raum ist.

erstgespraech

sorgen banner-neu